Nutzungsbedingungen für die App und den Dienst „KickerClub“

 

1.  Definitionen

  1. App – Die Mobilgeräte-Anwendung „KickerClub“ einschließlich der verbundenen Serverdienste; einschließlich neuer Versionen, Updates und neue oder geänderte Versionen der Serverdienste.
  2. Anbieter – Wir, Sören Bock und Phillipp Gottschalk wie im Impressum weitergehend dargestellt.
  3. Konto – Das Benutzerkonto für die Verwendung der App.
  4. Nutzer – Benutzer der App und Inhaber eines Kontos.

 

2.  Anwendungsbereich, Zustandekommen

  1. Diese Nutzungsbedingungen gelten für die Installation und Verwendung der App sowie die Nutzung des Kontos.
  2. Mit dem Akzeptieren dieser Nutzungsbedingungen oder der Installation der App stimmen Sie diesen Nutzungsbedingungen zu. Bitte lesen Sie diese sorgfältig, bevor Sie ihnen zustimmen und mit der Anwendung fortfahren. Sollten Sie mit irgendeiner Bestimmung dieser Nutzungsbedingungen nicht einverstanden sein, dürfen Sie die App nicht herunterladen, nicht installieren, nicht verwenden und kein Benutzerkonto anlegen.

 

3.  Funktionalität

  1. Die App bietet den Nutzern eine Plattform für die Planung und Erfassung von Tischfußballspielen. Nutzer können Ligen beitreten und mit- bzw. gegeneinander Tischfußball spielen. Um ein Spiel in der Liga zu absolvieren, müssen die jeweiligen Spieler den an dem Kickertisch angebrachten 2D-Barcode einscannen. Voraussetzung ist hierfür, dass die App Zugriff auf die Kamera des Smartphones hat. Nach Spielende müssen die Spieler das Spielergebnis in die App eingeben. Die App führt eine Bestenliste (Liga-Tabelle) sowie individuelle Statistiken insbesondere nach Ergebnissen und Spielpositionen aus den Spielergebnissen. Eine Liga umfasst die Spiele in einer Einrichtung, z.B. einer Gaststätte oder einem Unternehmen; darüber hinaus gibt es übergreifende Ligen.
  2. Die App wird als mobile Applikation (App) für mobile Endgeräte (Smartphones), mit den Betriebssystemen Apple iOS und Google Android entwickelt. Die ist darüber hinaus als mobile Web-App verfügbar.
  3. Ohne funktionierende Internetverbindung ist die Nutzung der App nicht möglich.
  4. Die App benötigt zudem:
    • Zugriff auf die Kamera des Smartphones (zum einscannen des QR-Codes).
    • Zugriff auf den Standortdienst (Android) bzw. Ortungsdienst (iOS), um festzustellen, dass das Spiel tatsächlich am vereinbarten Ort stattfindet.
    • Die Berechtigung, Push-Nachrichten zu generieren (optional).
  5. Der Anbieter ist berechtigt, die App und die verbundenen Serverdienste jederzeit ohne besondere Ankündigung zu ändern, zu ergänzen oder zu beschränken, soweit sich hieraus – unter Berücksichtigung der Kostenlosigkeit – keine wesentlichen Nachteile für den Nutzer ergeben. Weitergehende Änderungen, Ergänzungen oder Beschränkungen kann der Anbieter vornehmen, wenn er dies dem Nutzer mit Frist von 14 Tagen mitteilt.

 

4.  Spielregeln und Verhaltensregeln

  1. Für das Tischfußballspiel als solches, das nicht Gegenstand des Vertragsverhältnisses zum Anbieter ist, gelten – soweit vorhanden – die jeweilig anwendbaren Spielregeln und die Spielanleitung des Spiels. Soweit die Einrichtung, die den Kickertisch betreibt, keine besonderen Vorgaben macht, gilt das Regelwerk des Deutschen Tischfußballbundes in der jeweils geltenden Fassung.
  2. Die Interaktion mit anderen Nutzern erfordert gegenseitigen Respekt. Der Nutzer hat alles zu unterlassen, was eine friedliche spielerische Zusammenarbeit stört.
  3. Der Nutzer darf nur ein (1) Konto betreiben. Der Anbieter behält sich vor, Personen mit mehreren Konten von der Nutzung auszuschließen.
  4. Jegliche Absprache zwischen Spielern unterschiedlicher Teams (z.B. absichtliches Verlieren mit oder ohne Gegenleistung) und jede andere Form der Manipulation ist verboten.
  5. Bugs und/oder Fehler in der Programmierung auszunutzen ist verboten. Erkannte Fehler sollen unverzüglich dem Anbieter gemeldet werden.

 

5.  Konto, Zugangssicherung, Beendigung

  1. Das Konto besteht für einen wählbaren pseudonymen Benutzernamen (Nickname). Das Konto wird mit einem Passwort gesichert. Der Nutzer darf seine Zugangsinformationen keinem Dritten zur Verfügung stellen, er darf keinen Dritten sein Konto nutzen lassen und hat Sorge dafür zu tragen, dass sie geheim bleiben. Der Nutzer haftet dem Anbieter für alle Schäden, die dem Anbieter entstehen, wenn der Nutzer schuldhaft die Nutzung des Kontos durch einen Dritten ermöglicht.
  2. Das Benutzerfoto wird dem Konto des Nutzers zugeordnet.
  3. Nach Schließung des Benutzerkontos wird das Konto entsprechend den Datenschutzbestimmungen nach einiger Zeit gelöscht.

 

6.  Entgelt

Für die App und ihre Nutzung schuldet der Nutzer keine Vergütung in Geld.

 

7.  Lizenz für die App

  1. Der Anbieter gewährt dem Nutzer das einfache, auf die Laufzeit der Nutzungsvereinbarung zeitlich beschränkte Nutzungsrecht an der App. Die App darf nur so heruntergeladen, installiert und genutzt werden, wie dies technisch nach den üblichen Umständen der Installation von Anwendungen auf Mobilgeräten aus den Anwendungs-Stores (z.B. AppStore, Play Store) vorgesehen ist. Der Nutzer ist insbesondere nicht berechtigt, die App selbst zu verbreiten oder öffentlich zugänglich zu machen, sie zu verändern, zu dekompilieren oder weitere Kopien zu machen. All dies gilt entsprechend für die Verwendung der Web-App unter Berücksichtigung des Umstands, dass diese vom Nutzer nicht heruntergeladen wird.
  2. Der Anbieter kann die vorstehende Lizenz jederzeit mit Frist von 14 Tagen widerrufen.
  3. Die App wird freibleibend und unverbindlich zur Verfügung gestellt. Der Anbieter behält sich ausdrücklich vor, Teile der Anwendung oder des gesamten Angebotes ohne gesonderte Ankündigung zu ändern, zu ergänzen, zu löschen oder zeitweise oder endgültig einzustellen. In Übereinstimmung mit diesen Nutzungsbedingungen behält sich der Anbieter auch das Recht vor, jederzeit und ohne Angabe von Gründen die Anwendung zu bearbeiten oder vom Markt zu nehmen.

 

8.  Systemanforderungen

Um die Anwendung benutzen zu können, wird ein kompatibles Mobiltelefon oder ein Handheld und ein Internetzugang benötigt. Die Anwendung kann mit den Betriebssystemen Android oder iOS verwendet oder als Web-App verkehrsüblichen mobilen Browsern aufgerufen werden.

 

9.  Eigentumsrechte und Lizenzen

  1. Die in dieser Anwendung veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt.
  2. Der Nutzer gewährt dem Anbieter unentgeltlich das einfache, unwiderrufliche, zeitlich, räumliche und inhaltlich unbeschränkte Recht ein, die eingesandten Fotos und Standortangaben insbesondere zu verarbeiten, auszuwerten, abzugleichen, zu vervielfältigen, zu kopieren, anzupassen, zu modifizieren, vorzuführen, auszustellen, auszustrahlen, zu veröffentlichen und an vertrauenswürdige Partner und Unternehmen weiterzugeben. Diese Rechteinräumung gilt für sämtliche bekannten und zukünftigen Nutzungsarten.
  3. Der Nutzer garantiert, dass er Inhaber der übertragenen Rechte ist, und dass es ihm möglich ist, die genannten Rechte wirksam einzuräumen. Der Nutzer garantiert außerdem, dass die Fotos frei von Rechten Dritter sind, die der vertragsgegenständlichen Rechtseinräumung entgegenstehen könnten. Der Nutzer stellt den Anbieter von allen Ansprüchen Dritter, insbesondere von Ansprüchen wegen Urheberrechts oder Leistungsschutzverletzungen, die gegen den Anbieter in Zusammenhang mit der Ausübung der vertragsgegenständlichen Rechte erhoben werden sollten, auf erstes Anfordern hin frei. Dem Nutzer bekannt werdende Beeinträchtigungen der vertragsgegenständlichen Rechte hat dieser dem Anbieter unverzüglich mitzuteilen. Der Anbieter ist berechtigt, selbst geeignete Maßnahmen zur Abwehr von Ansprüchen Dritter oder zur Verfolgung seiner Rechte vorzunehmen. Die Freistellung beinhaltet auch den Ersatz der Kosten, die dem Anbieter durch eine Rechtsverfolgung/-verteidigung entstehen bzw. entstanden sind.
  4. Soweit der Nutzer dem Anbieter Ideen und Anregungen hinterlässt, darf der Anbieter diese insbesondere zur Entwicklung, Verbesserung und Vermarktung der App unentgeltlich nutzen.

 

10.  Mängelansprüche

Es gelten folgende Regelungen bei Sachmängeln der App:

  1. Mängelansprüche bestehen nicht bei unerheblicher Abweichung von der vereinbarten oder vorausgesetzten Beschaffenheit der App und unerheblicher Beeinträchtigung der Gebrauchsfähigkeit.
  2. Bei Updates, Upgrades, neuen Versionslieferungen sind etwaige Mängelansprüche auf die Neuerungen ggü. den bisherigen Versionsstand beschränkt.
  3. Der Anbieter kann die Art der Nacherfüllung selbst bestimmen. Als Nacherfüllung gilt auch eine zur Verfügung gestellte zumutbare Fehlerumgehung (workaround).
  4. Der Anbieter kann verlangen, dass der Nutzer übersandte Programme oder Programmteile mit Korrekturen auf seinem mobilen Endgerät einspielt.
  5. Eine Vornahme von Korrekturen durch den Nutzer oder Dritte ist untersagt.
  6. Mängelansprüche entfallen bei Änderungen oder Erweiterungen, die der Nutzer selbst oder Dritte an der App vorgenommen haben, es sei denn, der Nutzer weist nach, dass diese Änderungen oder Erweiterung für den Mangel nicht ursächlich ist. Der Anbieter steht nicht ein für Mängel aus unsachgemäßem Betrieb oder Verwendung ungeeigneter Betriebsmittel durch den Nutzer.
  7. Unbeschadet der Ansprüche bei Mängeln besteht kein Anspruch des Nutzers auf die Aufrechterhaltung oder die Herbeiführung eines bestimmten Zustandes und/oder Funktionsumfangs der App.
  8. Gewährleistungsansprüche scheiden aus, wenn Nutzer nicht die jeweils neueste Version der App installiert haben und es deshalb zu Funktionseinschränkungen bzw. mangelnden Kompatibilitäten kommt.
  9. Der Anbieter übernimmt keine Garantien im Rechtssinne in Bezug auf die App.

 

11.  Haftungsausschluss

  1. Bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, auch ihrer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen, haftet jede Vertragspartei nach den gesetzlichen Bestimmungen. Gleiches gilt bei schuldhaft verursachten Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, bei Schäden, die durch das Fehlen einer garantierten Beschaffenheit verursacht wurden, sowie im Falle arglistig verschwiegener Mängel.
  2. Bei durch eine Vertragspartei, ihre gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen leicht fahrlässig verursachten Sach- und Vermögensschäden haftet diese Vertragspartei nur im Falle der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, jedoch der Höhe nach begrenzt auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren und vertragstypischen Schaden. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt. Im Übrigen ist die Haftung der Vertragsparteien ausgeschlossen.
  3. Die Haftung für Datenverlust wird auf den typischen Wiederherstellungsaufwand beschränkt, der bei regelmäßiger und gefahrentsprechender Anfertigung von Sicherungskopien eingetreten wäre.
  4. Der Anbieter ist bemüht, den Zugang zur App 24 Stunden täglich und an sieben Tagen pro Woche zur Verfügung zu stellen. Bei Leitungsstörungen im Internet in Folge höherer Gewalt oder Störung des Arbeitsfriedens besteht kein Anspruch auf Leistung oder Schadensersatz. Vorübergehende Betriebsunterbrechungen aufgrund der üblichen Wartungszeiten, systemimmanenten Störungen des Internets bei fremden Netzbetreibern sowie im Falle höherer Gewalt sind möglich. Es wird keine Haftung für die ständige Verfügbarkeit der Online-Verbindung übernommen. Ansprüche auf Entschädigung bei einer Betriebsunterbrechung bzw. bei einem Systemausfall können nicht geltend gemacht werden.
  5. Der Anbieter übernimmt keine Verantwortung dafür, dass die App oder Informationen daraus auch an Orten außerhalb Deutschlands abgerufen werden dürfen. Nutzer, die von Orten außerhalb Deutschlands auf die App zugreifen, sind ausschließlich selbst für die Einhaltung der nach dem jeweiligen Landesrecht einschlägigen Vorschriften verantwortlich.
  6. Diese App enthält Verknüpfungen (externe Links) zu Websites und Anwendungen Dritter. Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.

 

12.  Mobilfunkanbieter

  1. Der Nutzer erkennt hiermit an, dass die Vertragsbedingungen seines Mobilfunknetzbetreibers („Provider“) weiterhin gültig sind, wenn er diese Anwendung benutzt. Daher kann es sein, dass der Provider oder Dritte dem Nutzer den Zugriff auf Netzwerkverbindungen, solange Sie die Anwendung benutzen, in Rechnung stellt. Der Nutzer übernimmt alle hierdurch entstehenden Kosten.
  2. Wenn der Nutzer nicht die zahlungspflichtige Person für das Mobiltelefon oder Handheld ist, mit dem die Anwendung benutzt wird, wird davon ausgegangen, dass der Nutzer von der zahlungspflichtigen Person die Erlaubnis zur Nutzung der Anwendung erhalten hat.

 

13.  Änderung der Nutzungsbestimmungen

Der Anbieter behält sich vor, diese Nutzungsbestimmungen von Zeit zu Zeit zu aktualisieren und die geänderten Nutzungsbedingungen zur Einsicht bereitzustellen. Der Anbieter wird den Nutzer – sofern sich dieser mit der Benachrichtigung einverstanden erklärt – über die Änderung informieren (z.B.: durch eine Push- Benachrichtigung). Die Nutzung der Anwendung und insbesondere von Services und Modulen richtet sich dann nach den geänderten Nutzungsbestimmungen.

 

14.  Kündigung

Das Recht der Parteien zur jederzeitigen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt von den vorstehenden Regelungen unberührt.

Der Anbieter ist jedenfalls dann zur Kündigung aus wichtigem Grund berechtigt, wenn der Nutzer mehr als unerheblich – oder mehrfach unerheblich – gegen diese Nutzungsbedingungen verstößt.

 

15.  Schlussbestimmungen

  1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
  2. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hierdurch nicht berührt. Die ungültige Bestimmung wird dann durch eine wirksame Bestimmung ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der ungültigen Bestimmung am nächsten kommt.
  3. Änderungen und Ergänzungen dieser Nutzungsbedingungen sowie ein Verzicht auf die Anwendung dieser Klausel bedürfen unbedingt der Schriftform.